Städte, nein eher Städtchen

Hundertwasserstadt Uelzen
Machen Sie im „Hundertwasser-Bahnhof“ Station und bewundern Sie die Genialität des Wiener Künstlers. Sie werden spüren, wie seine phantastische Architektur in der Stadt weiterwirkt. Wie im Zeitraffer hat sich die Stadt verändert. Sie ist seit Jahrzehnten wichtiger Standort für die Verarbeitung bäuerlicher Produkte, sie ist jetzt Schauplatz für Kunst und Kultur. Überzeugen Sie sich! Aufwändig restaurierte Fachwerkfassaden und Backsteingiebel zeichnen die lebendige Ader im Stadtkern. Lassen Sie sich durch Uelzens schicksalhafte Geschichte führen und lauschen Sie den sachkundigen Erzählungen der Stadtführerinnen:

Ostern - Okt.: Sa. 11 Uhr (u. n. V.), ab Rathaus.  Tel. 0581/8006172
Auch der Nachtwächter nimmt regelmäßig Gäste mit auf seinen abendlichen Rundgang durch Uelzen.

Hundertwasser Bahnhof, Uelzen
Besuchen Sie den Hundertwasserbahnhof in Uelzen - einen der schönsten Bahnhöfe der Welt! Der Bahnhof verbindet ökologische Ambitionen mit künstlerischem Engagement. Baumeister ist der weltberühmte Künstler Friedensreich Hundertwasser. Lassen Sie sich bei einer kompetenten Führung (Tel. 0581/3890489, Kosten 3,50 Euro) Geschichte und Besonderheiten des Bahnhofes erklären.

Salz- und Hansestadt Lüneburg
Die Namensgeberin der Lüneburger Heide kann auf eine ruhmreiche Vergangenheit zurückblicken und begeistert durch die Kombination von prächtigen alte Gebäude und einem tollen Angebot an Restaurants, Cafes und Kneipen. Die über 1050 Jahre alte Stadt ist eine der faszinierendsten Städte Norddeutschlands.
Überall in der Innenstadt begegnet dem Besucher die Geschichte der Stadt, deren wichtigstes Gut das Salz war. Über 1000 Jahre wurde in der Saline Salz gesiedet, und durch den Handel mit dem damals kostbaren "Weißen Gold" kam die Stadt im Mittelalter zu Reichtum und Ansehen.
Zugleich ist Lüneburg Universitätsstadt - Tausende Studenten leben und lernen hier und sorgen für ein buntes, junges Stadtbild. Einkaufen in der verkehrsberuhigten Innenstadt ist ein Genuss - viele gut sortierte Fachgeschäfte unter historischen Giebeln sorgen für große Auswahl.
Tourist-Information: 0800/2205005

Fachwerkstadt Celle
Celle liegt am Fluss Aller und beeindruckt seine Besucher mit einer sehr schönen Fachwerk-Altstadt und dem imposanten Schloss.
Celle begeistert durch sein Flair: Architektur und Geschichte prägen die Stadt, Kultur wird großgeschrieben. In Celle gibt es noch ein besonderes Shopping-Erlebnis: Große Kaufhäuser findet man wenig, dafür dominieren kleine Boutiquen und Fachgeschäfte, in denen das Einkaufen richtig Spaß macht.
Mit über 450 restaurierten Fachwerkhäusern alleine in der Altstadt hat Celle das größte geschlossene Fachwerk-Ensemble Europas.
Tourist-Information: 05141/909080

Großstadtflair in Hamburg
Für ein wenig Großstadtluft während Ihres Aufenthaltes empfehlen wir einen Ausflug nach Hamburg. In ca. einer Stunde sind Sie mitten in der City und können Großstadtflair in der Hansemetropole genießen.

Hundertwasser-Bahnhof in Uelzen

jede Menge Kultur vom Lande

Iserhatsche, Bispingen
Wer es sieht, glaubt wieder an Märchen. Das Gutshaus ist herrschaftlich, der 23 Hektar große Park ein phantastisches Wunderwerk, das sich nach immer neuen Ideen des Besitzers wandelt. So ist das Multifunktionsbauwerk 'MONTAGNETTO'  mit 'Naturereignissen' wie Wasserfall und Vulkanausbruch wohl einmalig. Das schlossartige Jagdgut aus dem frühen 20. Jahrhundert wurde als Denkmal ausgewiesen. Hinfahren, anschauen, staunen!
Tel. 05194/1206
 

Museumsdorf Hösseringen
Das Freilichtmuseum am Landtagsplatz des ehemaligen Fürstentums Lüneburg zeigt auf das ländliche Wohnen und Arbeiten der Zeit von 1600 bis 1900.
Übers Jahr finden viele abwechslungsreiche Veranstaltungen statt, z.B. Gartenmarkt, Museumstag, Kindertag, Erntedankfest, Apfelfest.

Schloss Holdenstedt
Seit 1985 ist das Schloss Sitz des Heimatmuseums Uelzen. Neben der Gläsersammlung Röver präsentiert das Museum u.a. Wohnkultur und Exponate aus der Renaissance bis hin zum Jugendstil. Der Schlossgarten lädt zu einem schönen Spaziergang ein.


Burgmuseum Bodenteich
Das Burgmuseum befindet sich im früheren Amtshaus der Burg Bodenteich. Neben Informationen zur Geschichte von Burg, Amt und Flecken Bodenteich werden u.a. ein Burgmodell, Ausgrabungsfunde und ein Richtstuhl gezeigt.


Heideklöster Ebstorf und Medingen
Die Klöster Ebstorf und Medingen gehören zu den Heideklöstern. Das sind insgesamt sechs mittelalterliche Frauenklöster.
Das Kloster Ebstorf beheimatet eine berühmte Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert. Es ist im Rahmen von Führungen zu besichtigen, Tel. 05822/2304.
Das heutige Gebäude des Klosters Medingen wurde 1788 im barocken und klassizistischen Stil erbaut und ist ebenfalls während einer Führung zu besichtigen, Tel. 05821/2286.

Jahrmarkttheater Wettenbostel
Zu schön! Ein Erlebnis! Besuchen Sie das Jahrmarkttheater und freiem Himmel in Wettenbostel und in der Wintersaison in der Scheine in Bostelwiebeck. Theater, Theater! Spannende und lustige Stücke, teils zum Mitmachen.
Schauen Sie mal rein!

 

 

 

 

 

Museumsdorf Hösseringen